Wir haben ihn gehört: Herr Eugen Drewermann besuchte das Berufskolleg Ehrenfeld


Drewermann 2019 2Mit dieser traurigen kleinen Geschichte führte Eugen Drewermann, berühmter Theologe, Psychoanalytiker und Redner, die Schüler des BKE am 27.02.2019 an sein Thema heran: Wie können wir Zustände herstellen, in denen jeder die Möglichkeit zu einem friedlichen und freiheitlichen Leben hat?


Zunächst gilt es zu verstehen, dass wir nicht dazu da sind, dem Industriestandort Deutschland zu üppiger Blüte zu verhelfen. Im Gegenteil ist es notwendig, dass wir unseren Wert als einzigartiges Individuum begreifen, das der Welt etwas Unersetzliches zu geben hat. Was ist dazu nötig?
Eugen Drewermann betonte, dass zu diesem Zweck unbedingte Akzeptanz der Mitmenschen notwendig sei. In diesem Zusammenhang äußerte er sich kritisch gegenüber unserem Bildungssystem, in dem zu großer Wert darauf gelegt werde, die Welt zu erklären, wobei es doch darauf ankäme, die Welt und die Mitmenschen zu verstehen, was bedeute, sich an ihre Stelle zu versetzen und einander beizustehen. Es gelte, eine Einheit von Verstand und Gefühl zu erreichen, dann würden z. B. die Massentierhaltung und der Atombombenabwurf in Hiroshima unmöglich. Beurteilungskriterien wie „gut“ und „schlecht“ oder „richtig“ und „falsch“ seien aber zu verwerfen, denn sie trügen nicht zum Verstehen bei. Alle Gesetze könnten nur sagen, was zu tun sei, aber sie gäben nicht die Kraft dazu.


Drewermann 2019 3Man soll also nicht richten! Großes Vorbild für diese Haltung ist für Eugen Drewermann Jesus von Nazareth, der es verstanden habe, die Menschen anzunehmen, ohne sie zu verurteilen. Menschen, die etwas falsch machten, litten selbst, und es sei notwendig, ihnen gegenüberzutreten, ohne selbst gewaltsam auf Gewalt zu reagieren. Menschen seien nicht böse, aber oft ängstlich und hilflos. Ausgedrückt werde dieser Gedanke in der Bergpredigt.
Das war inspirierend. Die Schüler des BKE lauschten interessiert dem gelehrten Vortrag und hatten am Schluss noch die Gelegenheit, eigene Fragen zu stellen, wovon sie auch regen Gebrauch machten. Die Fragen betrafen besonders Herrn Drewermanns persönlichen Werdegang, das Ethos der Gewaltlosigkeit und die Kritik am Bildungssystem. Die Antworten gaben dann neue Denkanstöße.
Alles in allem: Wir danken Herrn Drewermann für seinen spannenden Vortrag!


 BKE Instagram Logo

___________________________________

 

 wwschool logo

___________________________________

Anmeldung bei SchülerOnline
Vollzeitbildungsgänge: 29.01.21 - 05.03.21.

Zweite Bewerbungsphase ab 12.04.2021.

Duale Bildungsgänge: ganzjährig möglich.

Informationen über Status und Klassenzuteilung finden Sie hier ebenfalls.

Bewerbungen für Vollzeitbildungsgänge müssen postalisch in Schriftform (ohne Bewerbungsmappe) eingereicht werden - Haben Sie Probleme mit der Online Anmeldung über SchülerOnline, melden Sie sich bitte hier unter schueleronline@bke-koeln.de. Wir nehmen ab dem 01.02.2021 mit Ihnen Kontakt auf!

Wir möchten Sie freundlichst bitten von Nachfragen zum Stand Ihrer Anmeldungen abzusehen. Sie werden automatisch über SchülerOnline über den aktuellen Status informiert.

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu Ihrer Bewerbung finden Sie unter
Bildungsangebot sowie unter
Service-Downloads

_______________________________

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten
Sie die Nutzungsordnung zur schulischen IT

_______________________________

Hinweise zur Datenverarbeitung nach DSGVO für

Schüler und Eltern (VO DV I)

Lehrer (VO DV II)

______________________________

 

 

Aktuelle Termine

Mi. 24.11.2021 Schüler-Eltern-Ausbildersprechtag 13.30-17.00 Uhr
Sa. 13.11.2021 Infovormittag 09.30 Uhr
Do. 18.11.2021 Infoabend 18.00 Uhr
 Fr. 28.01.2022 Anmelde-und Beratungstag 12.00-17.00 Uhr
Sa. 29.01.2022 Anmelde-und Beratungstag 10.00-12.00 Uhr
Do. 24.02.2022 Weiberfastnacht (Unterricht bis 13.00 Uhr)
Fr. 25.02.2022 Projekttag
So. 27.02.2022 Schull-un Veedelszöch
Mo. 28.02.2022 Rosenmontag (beweglicher Ferientag)
Di. 01.03.2022 Karnevalsdienstag (beweglicher Ferientag)
Fr. 27.05.2022 beweglicher Ferientag