Fleischer/-in

Bildungsgang                                             

Neue Ausbildungsordnung für Fleischer!

Am 01. August 2005 ist eine neue Ausbildungsordnung für den Beruf Fleischer/Fleischerin in Kraft getreten. Sie löst die alte Ausbildungsordnung ab, die 1983 eingeführt wurde. Seither haben sich Kundenwünsche und -verhalten deutlich geändert. Bewusste Ernährung und Qualitätsanforderungen stehen mehr denn je im Vordergrund des Kaufverhaltens. Fleischerhandwerk und Industrie hatten die Entwicklungen mit vollzogen und z.T. durch Produktentwicklung und geänderte Verkaufsstrategien vorangetrieben. Dies und die Neuentwicklungen in maschineller Produktion sowie die Berücksichtigung von teamorientierter Produktionsweise und der Einsatz neuer Informations- und Kommunikationstechnologie erforderten die Neugestaltung der Ausbildungsordnung. Im Vordergrund der modernisierten Ausbildung steht die Herstellung vielfältiger Fleischerzeugnisse, die den qualitativen Ansprüchen und ernährungspysiologischen Erwartungen aufgeklärter Verbraucher entsprechen

 

Ziele

Berufsabschluss Fleischerin/Fleischer (IHK)

Als Fleischerin oder Fleischer erlernen Sie

  • das Schlachten und Zerlegen in Teilstücke
  • die Herstellung von Fleischwaren
  • Verkaufskunde, Feinkostherstellung
  • Party- und Plattenservice
  • Fachkenntnisse in Hygiene und Umweltschutz
  • Kenntnisse im Bereich neuer Informationstechniken

 

Aufnahmevoraussetzung

Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb

 

Organisation & Dauer der Ausbildung

Drei Jahre an den Lernorten Betrieb und Berufsschule. Der Unterricht am Berufskolleg erfolgt im Blockunterricht.

 

Unterrichtsfächer           

Berufsbezogene Fächer

  • Betriebsorganisation und Vermarktung
  • Fleischgewinnung
  • Fleischverarbeitung

Berufsübergreifende Fächer

  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Deutsch/Kommunikation
  • Sport und Gesundheitsförderung
  • Religionslehre

Differenzierungsbereich

wechselndes Angebot

 

Perspektiven

Bei erfolgreichem Berufsabschluss kann Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen der Mittlere Bildungsabschluss zuerkannt werden.

 

Weitere Möglichkeiten

  • Besuch der Fachoberschule zur Erlangung der Fachhochschulreife
  • Besuch einer Fachschule

 

Ausbildungskosten

  • Bücherkosten
  • Kostenbeitrag zum Praxisunterricht

 

Beratung & Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch den Ausbildungsbetrieb nach Abschluss des Ausbildungsvertrages.

Zur Einschulung sollten Sie folgende Unterlagen vorlegen:

  • Anmeldeformular des BKE
  • tabellarischer Lebenslauf
  • zwei aktuelle Lichtbilder mit Namenseintrag auf der Rückseite
  • Kopie des Ausbildungsvertrages
  • Kopie des letzten allgemeinbildenden Schulzeugnisses
  • evtl. Praktikumsbescheinigungen

WICHTIG! Registrierung notwendig auf:

www.schueleranmeldung-koeln.de

Ansprechpartner am BKE

Herr Jochen Schiffer

E-Mail: jochen.schiffer@bke-koeln.de

 

Anschrift und Kontakt

Berufskolleg Ehrenfeld

Weinsbergstraße 72

50823 Köln (Ehrenfeld)

Telefon: 0221-95 14 93-10

Fax: 0221-95 14 93-13

Internet: www.bke-koeln.de

E-Mail: info@bk-ehrenfeld.de

 

 

Anmeldung bei SchülerOnline
ab dem 03.02.2017

Weitere Informationen
zu Ihrer Bewerbung
finden Sie unter
Bildungsangebot sowie
unter Service-Downloads

Bewerbungen bitte nur postalisch in Schriftform - per Email zugesandte Bewerbungen sind leider nicht gültig.

Individuelle Beratungen finden am Tag der offenen Tür statt.

_______________________________

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten
Sie die Nutzungsordnung zur schulischen IT