Berufsfachschule 1 (Ernährungs- und Versorgungsmanagement mit Sprach - und Lernförderung)

 

Ziele

Die Berufsfachschule 1 mit Sprach- und Lernförderung richtet sich an Jugendliche, die besondere Förderung im Bereich Lernen benötigen oder an Jugendliche, die besondere Förderung im Bereich Deutsch als Zweitsprache benötigen.

Der Bildungsgang bietet die Chance einer Orientierung für die Berufe der Hotellerie und Gastronomie, der Hauswirtschaft und des Lebensmittelhandwerks. Der hohe Praxisanteil verbunden mit der Theorie vermittelt berufliche Kenntnisse. Gleichzeitig kann ein weiterführender allgemeinbildender Abschluss erworben werden.

 

Aufnahmevoraussetzung

Hauptschulabschluss nach Klasse 9

 

Organisation & Dauer der Ausbildung

1 Jahr, 34 Wochenstunden und ein 3-wöchiges Betriebspraktikum

 

Unterrichtsfächer           

Berufsbezogene Fächer

  • Betriebsorganisation
  • Produktion
  • Dienstleistung
  • Wirtschafts- und Betriebslehre
  • Englisch
  • Mathematik

Berufsübergreifende Fächer

  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Deutsch/Kommunikation
  • Sport und Gesundheitsförderung
  • Religionslehre

Differenzierungsbereich

  • Förderung in Deutsch/Kommunikation oder Englisch oder Mathematik
  • Förderung in Deutsch als Zweitsprache
  • Gestaltung
Perspektiven

Eine gute Vorbereitung falls Sie eine Ausbildung im Gastgewerbe, der Hauswirtschaft oder im Lebensmittelhandwerk anstreben. Beispiele: Fachkraft im Gastgewerbe, Fachkraft in der Systemgastronomie, Fachverkäuferin/ Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk.

Die Zuerkennung des Hauptschulabschlusses nach Klasse 10 ist möglich. Zudem kann die Berufsfachschule 2 besucht werden, um den Mittleren Bildungsabschluss zu erlangen.

Die Berufsfachschule kann als erstes Ausbildungsjahr im Berufsfeld angerechnet werden.

Ausbildungskosten

  • Bücherkosten
  • Arbeitsmaterial
  • Kostenbeitrag für den Praxisunterricht
  • Arbeitskleidung

Beratung & Anmeldung

Anmeldezeitraum ist jeweils der Februar.

Die Aufnahme setzt ein Beratungsgespräch  mit unserem Team voraus. Termine dazu vermittelt Ihnen unser Schulsekretariat.

Für die Anmeldung sollten Sie folgende Unterlagen vorlegen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Anmeldeformular des BKE
  • tabellarischer Lebenslauf mit Darstellung Ihres bisherigen Bildungsweges
  • aktuelles Lichtbild mit Namenseintrag auf der Rückseite
  • Kopie des allgemeinbildenden Zeugnisses
  • evtl. Praktikumsbescheinigungen

WICHTIG! Registrierung notwendig auf:

www.schueleranmeldung-koeln.de

Ansprechpartner am BKE

Frau Corinna Schmidt
E-Mail: corinna.schmidt@bke-koeln.de
Frau Susanne Zornbach

E-Mail: susanne.zornbach@bke-koeln.de

 

Anschrift und Kontakt

Berufskolleg Ehrenfeld

Weinsbergstraße 72

50823 Köln (Ehrenfeld)

Telefon: 0221-95 14 93-0

Fax: 0221-95 14 93-13

Internet: www.bke-koeln.de

E-Mail: info@bk-ehrenfeld.de

 

 

 

Anmeldung bei SchülerOnline
ab dem 03.02.2017

Weitere Informationen
zu Ihrer Bewerbung
finden Sie unter
Bildungsangebot sowie
unter Service-Downloads

Bewerbungen bitte nur postalisch in Schriftform - per Email zugesandte Bewerbungen sind leider nicht gültig.

Individuelle Beratungen finden am Tag der offenen Tür statt.

_______________________________

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten
Sie die Nutzungsordnung zur schulischen IT